Vereinschronik (aus Brücke '08)

Vor 40 Jahren genau am 31. März 1968 wurde der Verein von 46 sportbegeisterten Gemeindebürgern gegründet. Nachdem man im ersten Punktspieljahr in Moosach seine Heimspiele bestreiten durfte, wurde im Juli '69 der eigene Platz in Bruck eingeweiht. Zeitgleich entstanden in der Vereinswirtschaft Kabinen und Duschen.   

Zum ersten Spiel auf neuem Platz traten bereits eine Schüler-, Reserve- und erste Herrenmannschaft an. Anfang 1970 zählte der junge Verein bereits 156 Mitglieder, darunter 18 Jugendliche.   

Den bis dato größten Erfolg brachte den Kickern das Jahr '74. Im Fußball-Landkreispokal besiegten sie mit dem SC Baldham, TSV Ebersberg und dem ASV Glonn drei höherklassige Teams und zogen ins Endspiel ein. Dort schlugen sie den FC Parsdorf mit 1:0. Im selben Jahr bekam der Platz eine Flutlichtanlage.

10 Jahre nach der Gründung konnte der SVB durch intensives Werben in der Umgebung 2 Senioren und 3 Jugendmannschaften aufbieten. 1980 wurde ein zusätzlicher Fußballplatz vom späteren Vorstand Konrad Abinger zur Verfügung gestellt.

Im Jahr '82 wurde mit der bis heute beliebten Damengymnastik unter Leitung von Erika Peters begonnen.

Ab 1983 nahm der Sportverein das monatliche Altpapiersammeln in der Gemeinde auf.

Mitte der 80er hatte der Verein bereits 171 Mitglieder, und während die Senioren zu dieser Zeit eher auf den hinteren Tabellenplätzen standen, kam eine neue Generation aus der eigenen Jugend in den Herrenbereich. Dieser jungen Truppe gelang in der Saison 87/88 erstmals Meisterschaft und Aufstieg.

Brucker Moos hinterm Sportplatz
Hinterm Tor geht es direkt ins Brucker Moos

Im April '88 formierte sich die erste Damenmannschaft des Sportvereins. Diese hatte ihren ersten Einsatz vor riesiger Zuschauerkulisse mit einem Spiel gegen Buch a. Buchrain im Rahmen des Gründungfestes im Juli. Das fünftägige Fest zum 20 jährigen Jubiläum wurde ein voller Erfolg.

Auch wurden zur damaligen Zeit im Rahmen von Vereinsausflügen die Meister im Skifahren ermittelt.

1993 beteiligte man sich an der Festwoche der Feuerwehr Bruck. An zwei Tagen im Festzelt wurde dabei der 25.Geburtstag des Sportvereins gefeiert. Damals freute man sich über den wiederholten Aufstieg der 1.Mannschaft, sowie das Melden der Damenmannschaft zur Punktrunde. Auch das gute Abschneiden von einer Mädchen- und 4 Jugendmannschaften machte stolz.

Nächster Höhepunkt war '95 der Neubau der Geräte- und Aufenthaltshütte. Zu dessen Einweihung wurde ein Spiel gegen den damaligen Zweitligisten und späteren Bundesligisten SpVgg Unterhaching organisiert.

Im Herbst 2001 ging die erfolgreiche Zeit vom eigenständigen Brucker Damen-Team zu Ende. Es wurde eine Spielgemeinschaft mit dem ASV Glonn gebildet.

Auch bei den Herren A-Senioren  wurde eine Gemeinschaft mit dem SV Baiern beschlossen, die auch über die letzten Jahre vor allem im Landkreispokal für Erfolge sorgte. Diese Gemeinschaft war auch Beginn der immer engeren Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Seit 2002 wird auch Aerobic vom Sportverein angeboten.

Aber auch die Jugendarbeit im Fußball wird seit ´02 wieder forciert. Zusammen mit den Nachbarvereinen werden seitdem meist alle 6 Jahrgangsstufen mit Punktspielteams besetzt.

Ab dem Frühjahr ´07 wurde mit dem Kinderturnen begonnen.

Die 1. und 2. Herrenmannschaft wird seit nunmehr 10 Jahren von Thomas Holzbauer trainiert und hat nach auf und ab ihren Platz in der A-Klasse, bzw. C-Klasse gefunden. Inzwischen hat das junge Team, mit  Bairer Unterstützung, sogar wieder Aufstiegsambitionen.

Im Herbst 2007 wurde mit dem Bau vom ersehnten Vereinsheim am Sportplatz begonnen.

Ausblick

Bei der Frage nach der Freizeitgestaltung innerhalb einer kleinen Landgemeinde wird man wohl von dem einen oder anderen auf die verschiedenen Vereine hingewiesen. Das soll Anlass sein, einmal darüber nachzudenken, welchen Anteil im Alltagsleben einer 1200 Einwohner zählenden Gemeinde unser Sportverein  mit 300 Mitgliedern einnimmt. Unser Verein bietet für einen großen Personenkreis einige wenige Stunden der Entspannung vom Berufsleben, der Hausarbeit oder Schule an. Durch den Zusammenschluss von Menschen mit ähnlichen Interessen entsteht eine Gemeinschaft, es bilden sich zwischenmenschliche Kontakte. Gleichzeitig wird die Freizeit sinnvoll gestaltet, dies ist in Zeiten von TV, PC und Smartphones für die Entwicklung unserer Jugend sehr wichtig.

Unser Sportverein lebt aber auch nur, wenn sich jeder ein wenig mit einbringt. Dass dies in Bruck der Fall ist, hat der Bau unseres Vereinsheimes gezeigt. Mit diesem Heim eröffnen sich auch neue Sportmöglichkeiten, wie z.B. Tischtennis etc.

Dank gilt den Verantwortlichen und den zahlreichen Ehrenamtlichen im Verein die übers Jahr das Training leiten, Feste organisieren, Papier sammeln, den Platz pflegen.

Vorbereitung SV Bruck
So sieht eine Pause bei einer Wochenend-Einheit in der Vorbereitung aus...

Wir werden unterstützt von

Metzgerei Heimann Logo Kreissparkasse Logo

Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.