Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 29.02.2016

Spielberichte Winter-Vorbereitung 2016 Teil I

Hier gibt es eine kurze Zusammenfassung für die ersten drei Testspiele in der Wintervorbereitung 2016.

SC Höhenrain

Das erste Testspiel in dieser Vorbereitung ging am 13. Februar auf Antholinger Rasen gegen den dortigen Nachbar SC Höhenrain. Bereits nach einer Woche Vorbereitung mag das früh erscheinen, doch war es eine Möglichkeit für unseren neuen Trainer Thomas Schwarzbauer die Spieler auf dem Platz kennenzulernen und einen Überblick zu bekommen, auf welchem Stand die Mannschaft derzeit ist. Ohne große Erwartungen ging man also in dieses Testspiel und tatsächlich lief die ganze Sache eher unrund, man kämpfte mit dem harten Körpereinsatz des Gegners, und der bereits eine Woche länger trainierende Gast bestimmte weitgehend das Spiel. Die Höhenrainer machten ihre Tore (35., 64. und 82. Minute), wohingegen der SV Bruck vor dem Tor ungefährlich blieb. Das Endergebnis von 0:3 wurde vom Coach in der Schublade "Nebensächlich" abgelegt, das Wichtige war einen ersten Eindruck von Spielern und Mannschaft zu bekommen.

TSV Ebersberg III

Ein guter Wind weht beim SV Bruck. Stark und geschlossen präsentierte man sich in der Landkreis-Hauptstadt. Man lies wenig zu, nur bei gegnerischen Standards war die Zuteilung etwas wacklig. Vorne erspielte man sich einige nette Chancen, der Abschluss fehlte jedoch noch. Auch in der zweiten Hälfte zeigte man Disziplin und Aufmerksamkeit, die Mannschaft machte alle Lücken dicht und dann schlug Johannes Holzbauer eiskalt zu. Er fing einen Querpass der Abwehr ab und brachte den Ball in der rechten Ecke des Ebersberger Tores unter. In der 55. Minute aber kam wieder das Problem bei Standards zur Geltung, als die Eber eine Brucker Eckenvariante aus der 1. Halbzeit aufgriffen und es besser machten, da die Direktabnahme im Netz zappelte. In den letzten Minuten rettete Torhüter Jochen Specht (auch diesmal wieder ausgezeichnet mit dem Titel "Schönster Torwart der Liga") in Zusammenarbeit mit Käpitan Tobias Dengl und der Torlatte bravurös das Unentschieden bis zum Schlusspfiff. Zusammenfassend gesagt gibt es natürlich noch viel Verbesserungspotenzial, aber der offensichtliche Spaß unserer Spieler und die geschlossene Mannschaftsleistung machen Lust auf mehr.

TSV Grafing II

Im dritten Testspiel in dieser Vorbereitung gegen den A-Klassisten Grafing II zeigte der SVB wieder mal etwas mehr Torgefährlichkeit. Zuerst aber nutzten die Grafinger die Schwäche der Brucker bei Ecken am eigenen Tor und trafen zum 0:1 nach einem Eckstoß. In der 40. Minute legte dann Bernhard Dengl von der Linie zurück auf Josef Würz, der den Ball souverän einschob und somit ausglich. Nach der Pause ging es mit einigen schönen Spielzügen weiter. Und so passte es gut, dass Johannes Holzbauer nach einem feinen Freistoß von Rico Körner per Kopf zur Führung erhöhen konnte. Doch kurz vor dem Schlusspfiff ertönte, wieder nach einer Ecke, Grafinger Jubel zum endgültigen Schlussstand 2:2. Insgesamt eine Leistung mit der man zufrieden sein kann und damit zwei konzentrierte Spiele an diesem Wochenende, in denen man eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt hat.

Aussicht

Das nächste Testspiel vor der Rückrunde ist ein Auswärtsspiel am 06.03. und geht gegen den SpVgg Höhenkirchen II. Anpfiff ist um 12 Uhr.

Danach geht es am 12.03. nochmal auswärts gegen den Nachbarn und Ligakonkurrenten ASV Glonn.

Die Rückrunde startet am 20.03. auswärts gegen den SC Kirchheim III.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.