Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 16.03.2016

Spielberichte Winter-Vorbereitung 2016 Teil II

Im folgenden gibt es hier die Berichte zu Testspiel Nummer 4 und 5...

SpVgg Höhenkirchen II

Als die Brucker Kicker in voller Montur am neuen Kunstrasenplatz in Höhenkirchen ankamen, rieb man sich erstmal die Augen: Der Platz war noch schneebedeckt und in einer halben Stunde sollte das Spiel angepfiffen werden. Doch man fackelte nicht lange, schnappte sich die Schaufeln und begann zu räumen. Schlussendlich konnte den Ball mit kurzer Verspätung endlich rollen lassen.

In der ersten Hälfte ging bei beiden Mannschaften nicht viel. Bruck, diesmal ohne Kapitän Tobias Dengl, agierte viel zu defensiv und hatte nur wenige Offensivaktionen. Der Gegner agierte ebenfalls eher zurückgezogen und lies Bruck den Ball in der eigenen Hälfte hin und her pendeln, war in der Offensive aber die bestimmende Mannschaft. Kurz vor der Pause dann der Vorbereitungs-Schreck, eine schwere Verletzung. Martin Baumgartner knickte nach einer Szene im gegnerischen Strafraum um, musste verletzt vom Platz und wurde direkt ins Krankenhaus gebracht.

SVB Trainer Thomas Schwarzbauer forderte in der Halbzeitansprache mehr von seinem Team und motivierte es offensiver und mit mehr Biss zu spielen. Und das wurde dann auch zu großen Teilen umgesetzt. Im zweiten Durchgang gab der SV das Spiel an gegen den Tabellenführer der C-Klasse, der offensiv nun nicht mehr wirklich gefährlich wurde. Bruck jedoch arbeitete sich immer weiter an das gegnerische Tor heran, Josef Würz vergab einige sehr gute Tor-Chancen, Dwayne Kellner setzte einen satten Schuss an den Pfosten. Doch dann kam endlich der ersehnte Pfiff als Josef Würz nach starker Vorlage von Bernhard Dengl, neue Nummer 10 im SVB-Trikot, den Ball in die linke Ecke des Tores schob. Da es bis zum Ende nirgens mehr im Kasten klingelte, konnte sich die Brucker Abordnung über einen Sieg freuen. Nachdem man in diesem Spiel im Abschluss mal wieder ziemlich geschludert hatte, war zumindest positiv zu anzumerken, dass man viel Ruhe und Ordnung im Spielaufbau zustande brachte.

ASV Glonn II

Ausnahmsweiße an einem Samstag war man zu Besuch beim Nachbarn und Ligakonkurrent ASV Glonn II, gespielt wurde außerhalb auf dem Adlinger Fußballplatz. Das erste Tor erzielten die weiß-blauen Gastgeber mit Hilfe von Brucks Käpitan Tobias Dengl, der den Ball unglücklicherweise selbst ins eigene Tor beförderte. Ungefähr in Minute 35 konnte Glonn mit der Verwandlung eines umstrittenen Elfmeters zum 2:0 nachlegen, Rico Körner hatte nach einem Brucker Fehlpass so ungünstig hingelangt, dass der Schiedsrichter sich für den Strafstoß entschied. Kurz vor der Pause holte Bruck auf, als Johannes Holzbauer einem Schuss von Rafail Thymnioulas, den der Torwart nur abprallen lassen konnte, nachsetzte und zum 2:1 abstaubte.

Kurz nach der Halbzeit erhöhte Glonn den Abstand jedoch wieder als nach einer Ecke einer ihrer Spieler freistehend an den Ball kam und nur den Fuß hinhalten musste. Die Brucker gaben jedoch nicht auf und stießen weiterhin Richtung Glonner Tor vor. Der Abseitspfiff ertönte oft, aber wirklich gute Chancen bekam man nicht zusammen. Doch dann wurde Dragan Jevremcevic am Strafraumeck von den Beinen geholt und Rafail Thimnioulas verwandelte den Elfer souverän. Die restliche Spielzeit versuchte man den Ausgleich zu erzielen. Die beste Chance hatte Bernhard Dengl, der frei auf Glonns Keeper zulief, dann aber an diesem scheiterte. Schließlich trennte man sich mit einem 3:2 für Glonn.

Das Ganze als ansehnliches Spiel zu bezeichnen, wäre ein glatte Lüge. Bis zum nächsten Wochenende darf man sich noch deutlich steigern, gegen die Glonner wär defintiv mehr drin gewesen. Ob man die oft hektischen Abschlüsse oder Fehlpässe auf den holprigen Rasen schieben kann, darf man bezweifeln, hier fehlt es an einem guten Stück Selbstvertrauen bei jedem Spieler. Das sah Brucks Coach Thomas Schwarzbauer ebenso, als er im folgenden Training seine Mannschaft auf das erste Punktspiel der Rückrunde einschwor und allen klar machte, dass da mehr geht, wenn man sich etwas zutraut und keine Angst vor Fehlern hat.

Rückrunde

Mit dem nächsten Punktspiel geht es am 20.03. weiter, es geht gegen den SC Kirchheim III. Wir spielen auswärts und Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.