Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 10.04.2017 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. ASV Glonn II 09.04.2017

Deutlich unter seiner Form präsentierte sich der SV Bruck gegen die zweite Mannschaft des Nachbarvereins aus Glonn. Die Gäste unterbanden das ruhige Brucker Aufbauspiel durch eine offensive Spielweise, die der SVB so nicht erwartet hatte. Aber nicht nur das: Bruck war gefühlt mal wieder jeden Schritt zu spät dran und fand nicht wirklich ins Spiel. Zwar konnte man Torabschlüsse der gut aufgestellten Glonner Elf weitestgehend verhindern, was aber keinesfalls den Zielen des SVB entsprach. Eigentlich wollte man selbst den Ton angeben, statt mutlos hinterher zu laufen. Nach vorne hatte Antonios Bellos die vielversprechendste Möglichkeit für die Gastgeber, die er aber neben den Pfosten setzte. So zog man sich in der Halbzeit mit einem 0:0 in die Kabinen zurück.

In der zweiten Hälfte gab es dann deutlich mehr Emotionen für die Zuschauer: Großes Aufstöhnen am Spielfeldrand, als Glonns Tobias Buchbauer freistehend zum Schuss kam (50. Minute) und den Ball unhaltbar ins Eck versenkte. Bruck arbeitete sich dann endlich beharrlich Schritt für Schritt zurück und fand wieder mehr Bindung zum Spiel. Plötzlich fiel das 1:1 nach einer Brucker Ecke. Kilian Emmerig senste den verlängerten Ball am langen Pfosten liegend ins Netz (77.). Ein Motivationsschub für den SVB, nun wurde um jeden Ball gekämpft, während auf Glonner Seite die Luft knapper wurde. In der wegen vielen Behandlungen ausgedehnten Nachspielzeit dann der finale Paukenschlag: Nach einem Standard flog der Ball im ASV-Fünfer in hohem Bogen nach oben und beim Herunterkommen stieg Johannes Holzbauer am Höchsten und sorgte mit dem Kopf für den Turnaround (90. + 4). Da war der Jubel der Heimelf und der Fans natürlich rießig.

« »

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.