Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 29.10.2018 | von Kilian Emmerig

Spielbericht FC Dreistern NT II vs. SV Bruck 29.10.2018

Der FC Dreistern überraschte die Gäste mit einem absolut offensiven Spiel und war zumeist den Schritt schneller. Der SV Bruck bekam keinen wirklichen Zugriff auf den Ball und der FC probierte es aus allen Lagen. Das jedoch vergeblich, denn entweder setzte man den Ball knapp neben den Kasten oder SVB-Keeper Christian Fleischmann konnte den Ball auf dem rutschigen Kunstrasen noch ausreichend ablenken. Bruck hätte sich über fünf Gegentore im ersten Durchgang nicht beschweren dürfen. Stattdessen nutzten die Gäste den Platz in der Dreistern-Hälfte für kleine Nadelstiche und durfte in der 40. Minute sogar die Führung bejubeln. Antonios Bellos verwandelte nach toller Vorarbeit von Max Beck und Co.

Nun kam der SVB mit einem ganz anderen Standing aus der Kabine und zeigte ein deutlich kämpferisches und engagiertes Auftreten. Mehrere Möglichkeiten die Führung zu erhöhen, vergab man fahrlässig. Allein Kilian Emmerig enteilte zweimal der Dreistern-Hintermannschaft, scheiterte aber am Schlussmann. Stattdessen waren dann die Gastgeber in dieser Halbzeit erfolgreich. Thomas Wagatha glich vom Elfmeterpunkt aus (72.) und Robert Bingler nahm nach einer Ecke den Pfosten für das 2:1 zu Hilfe (75.). Das Strecken des SVB für wenigstens einen Punkt war schlussendlich vergeblich.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.