Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 27.08.2018 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. TSV Hohenbrunn II 26.08.2018

Einen starken Start in das erste Spiel legte der SV Bruck hin, schlussendlich aber einen Fehlstart in die Saison. Schon in der ersten Minute setzte sich Antonios Bellos nach einem starken weiten Ball gegen seine Bewacher durch und netzte ein zur Führung für die Gastgeber. Trotz der ungewohnten Aufstellung, es fehlten sechs Kräfte aus dem Stammkader, spielte Bruck eine solide erste Hälfte, nur die Angriffe wurden zu unkonsequent zu Ende gespielt. Dazu hatte Hohenbrunn Glück nicht zu zehnt weiterspielen zu müssen, da Lukas Nützel, bereits gelbverwarnt, für eine Tätlichkeit gar keine Karte zu sehen bekam.

Nach der Pause konnte man im Minutentakt dabei zusehen, wie dem SV Bruck die Kräfte ausgingen. Die Mannschaft war aufgrund der fehlenden Spieler zu Teilen bereits angeschlagen in das Match gegangen, weitere Spieler waren nicht fit genug für 90 Minuten und das körperbetonte Spiel der Gäste tat sein übriges. In Minute 53. traf Thomas Hahm per Kopf nach einem Eckball zum Ausgleich. Bruck leistete sich in der Folge wieder grobe Fehlpässe und lud die Gäste zu weiteren Möglichkeiten ein, die aber alle ungefährlich vergeben wurden. Der nächste große Aufreger war ein nicht gegebener Elfmeter, als ein Brucker Angreifer im Strafraum mit klarem Kontakt zu Fall gebracht wurde. Stattdessen legte Leonardo Sarcone in der 80. Minute einen Sonntagsschuss hin und brachte Hohenbrunn in Front. In der 90. Minute wurde Thomas Schwarzbauer von TSV-Keeper Raimund Joswig umgesprungen, ohne dass dieser einen Kontakt mit dem Ball hatte. Die sehr lautstarken Reklamationen wegen einem Elfmeter brachten aber nur zwei Gelbe Karten für Schwarzbauer und Beck und so musste man entkräftet den Gäste die drei Punkte überlassen.

« »

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.