Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 25.09.2017 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. SV Hohenlinden II 24.09.2017

Mit breiter Brust ging der SV Bruck in den fünften Spieltag, wollte es aber anscheinend sehr spannend machen, da man gleich mehrere hundertprozentige Möglichkeiten am Stück liegen ließ. In der 16. Minute verwertete Spielertrainer Thomas Schwarzbauer eine Rückgabe von der Grundlinie sehenswert zur überfälligen Führung. Obwohl die Gäste aus dem Spiel heraus überhaupt keine Abschlussmöglichkeiten hatten, stand es nach einem Freistoß plötzlich wieder unentschieden: Patrick Mayerhofer versenkte den Ball mit einem Sonntagsschuss direkt unter der Latte (27.). Bis zur Pause taten sich die Gastgeber durch diesen Rückschlag wieder etwas schwerer. Allerdings war der Wille da und die Halbzeitansprache zog, sodass man auch im zweiten Durchgang wieder das Ruder an sich riss. In der 58. Minute wurde Brucks Antonios Bellos im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte Schwarzbauer sicher zur erneuten Führung. Während man in der Defensive eine tolle Mannschaftsleistung zeigte, haderte der SVB offensiv mit mehreren Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters. Das Spiel kostete beide Mannschaften viel Kraft, was sich in der Schlussphase zeigte: viel Gekicke, wenig Spielfluss. Das nutzte Christian „Tini“ Weigl in der 88. Minute, um für Bruck nach Balleroberung an der Mittellinie und kurzem Sprint mit der Pike das finale 3:1 zu erzielen.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.