Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 20.05.2019 | von Martin Golla

Spielbericht TSV Steinhöring II vs. SV Bruck 19.05.2019

Durch den späten Anpfiff war den Bruckern schon vor dem Spiel klar, dass beide Konkurrenten durch Schützenhilfe von Glonn und Kirchseeon bei einem Sieg nicht mehr rankommen konnten. Der endlich wieder einsatzfähige Kapitän Christoph Forster schwor auf dieser Basis seine Jungs nochmal ordentlich ein. Gegen die schon abgestiegenen Steinhöringer ging das Spiel 90 Minuten nur in eine Richtung.

Bereits ab der ersten Minute wurde Chance um Chance kreiert. Doch Steinhörings bester Mann, Keeper Patrick Nowak, machte ein klasse Spiel und war ein ums andere Mal zur Stelle. Rafail Thymnioulas erlöste die Brucker Elf in der 25. Minute, ließ zwei gegnerische Spieler aussteigen und schlenzte den Ball aus 18 Metern unhaltbar ins Tor. Zum Halbzeitpfiff schob Kilian Emmerig nach Hereingabe von Antonios Bellos zum 0:2 ein.

Im zweiten Durchgang flachte das Spiel merklich ab, Steinhöring griff vorne nicht wirklich an und Bruck gab ebenfalls nach. Bellos wollte aber selbst auch nochmal ran und versenkte in der 63. Minute den im Gegenpressing gewonnenen Ball im Steinhöringer Kasten. Thymnioulas hätte ein Solo quer durch die Hälfte der Gastgeber noch mit einem weiteren Tor krönen können, scheiterte aber wieder am TSV-Schlussmann. Als das Spiel abgepfiffen wurde, bekam Coach Hans Hilger die Bierdusche ab. Er vertrat Thomas Schwarzbauer, der aus familiären Gründen nicht teilhaben konnte. Hilger hatte übrigens seine unerschöpfliche Weißheit und Erfahrung spielen lassen und im Geheimen am Vortag seinen Kofferraum mit Sekt und Bier befüllt, mit welchem feucht-fröhlich der vorzeitige Aufstieg ausgiebig gefeiert werden konnte.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.