Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 31.03.2019 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. SV Hohenlinden II 30.03.2019

So hatten es sich die Gäste nicht vorgestellt, als sie mit einer typischen Hohenlindener Spezialität starteten: Der hohe, lange Ball direkt nach dem Anstoß, um die gegnerische Abwehr zu überrumpeln, kam direkt retour und wurde dann von Brucks Rafail Thymnioulas stattdessen im Gästetor platziert (1. Minute). Der SVB ließ in der Folge nicht locker und wurde nur vom Schiedsrichter gebremst, der bei seinen Abseitsentscheidungen mehrmals deutlich daneben lag. Der zweite Streich der Gastgeber erfolgte wie schon öfters nach einem Standard, den Thomas Schwarzbauer per Kopf vollendete (18.). Die Verletzung von Kapitän und Spielmacher Christoph Forster in der 32. Minute wurde mit einer defensiveren Ausrichtung der SVB Elf beantwortet. Man zog sich zwar ein wenig in die eigene Hälfte zurück, ließ aber bei Zweikampfstärke und Wachsamkeit nicht nach. Offensiv hatten nochmals Schwarzbauer per Kopf und Kilian Emmerig nach einem abgefangenen Ball im Mittelfeld die besten Chancen auf 3:0 zu stellen, waren aber nicht erfolgreich. Patrick Mayerhofer erzielte noch den Anschlusstreffer für Hohenlinden, als er den Ball aus circa 20 Metern leicht aus der Drehung ansatzlos ins lange Eck zauberte (87.), konnte aber schlussendlich den Bruckern keine Punkte entführen.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.