Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 21.05.2018 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. ASV Glonn II 20.05.2018

Ganz viele Torchancen brauchte der SV Bruck mal wieder, am Ende ging man aber zufrieden und verdient gegen die verstärkte zweite Garnitur des ASV Glonn als Sieger vom Platz. Bevor er in der 25. Minute das 1:0 für die Gastgeber erzielte, ließ Josef Frey beispielsweise erst einmal ein paar Hochkaräter liegen. Bruck war besser aufgelegt als in den letzten Wochen und das merkte man deutlich im Spielaufbau und dem Zug nach vorne. Sehr ärgerlich war allerdings der Ausgleich zum 1:1 in der 38. Minute. Benedikt Demmel war der Ball nach einem Aufsetzer von unten an den Arm gesprungen. Obwohl er klar erkennbar versuchte den Arm wegzuziehen und kein Glonner Spieler in der Nähe war, entschied sich der Schiedsrichter auf Elfmeter. Tobias Unger trat an und verwandelte sicher. Aufgrund der Chancenverwertung ging Bruck selbstverschuldet mal wieder ohne klare Führung in die Pause.

Doch diese Führung riss sich der SVB in der Folge wieder an sich. Antonios Bellos hatte das Auge und den Pass auf Kapitän Kilian Emmerig, der klasse eingelaufen war und wieder auf 2:1 erhöhte (62.). Doch das glichen die Gäste sechs Minuten später schon wieder aus. Bruck leistete sich aufgerückt einen Ballverlust in der eigenen Hälfte und Bernhard Schindler nutzte das Geschenk zum 2:2. Die Schwarzbauer Elf ließ sich nicht hängen, drückte weiter mit vielen herausgespielten Chancen, doch es fehlte wie so oft am letzten Kontakt. Das konnte Antonios Bellos in der 83. Minute korrigieren, als er den Ball nach einer Drehung im Netz versenkte. Christoph Forster erzielte in der Nachspielzeit nach einem Konterlauf und dem Querpass von Rafail Thymnioulas den 4:2 Endstand.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.