Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 14.05.2018 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. TSV Moosach II 13.05.2018

Dass die zweite Garnitur des TSV Moosach die Brucker Gastgeber schlussendlich mit drei Toren abfertigte, war zwar verdient, aber zu deutlich. Gerade in der ersten Hälfte war der SVB im Derby spielbestimmend, zeigte aber wieder die altbekannten Schwächen. Schon in der zweiten Minute hätte Johannes Holzbauer seine Brucker Kollegen per Kopf in Front bringen können, verfehlte aber unglücklich wenige Zentimeter. Dafür klingelte es auf der anderen Seite in der siebten Minute, als Roger Alba Bataller sich weiter streckte als seine drei Bewacher und den Ball mit mehr Fortune ins Netz bugsierte. Nach vorne fehlte Bruck mal wieder der eiskalte Goalgetter, auch die sonst vielversprechenden Standards entschärfte TSVM-Keeper Thomas Hoffmann mit großem Geschick. Genau wie am vorherigen Spieltag holte sich der SVB dann mit dem Pausenpfiff ein weiteres Gegentor aus dem Gewimmel heraus. Julian Willems brachte die Fußspitze an den Ball und machte so das zweite Moosacher Tor aus eigentlich keiner Torchance. Nach der Pause sahen die wirklich zahlreichen Zuschauer weiterhin ein faires Fußballspiel, nur konnte Bruck das Tempo nicht mehr erhöhen, um nochmal aufzuholen. Stattdessen erhöhte Moosach mit Lukas Goblitschke in der 75. Minute auf den Schlussstand 0:3 und machte somit den Aufstieg in die A-Klasse so gut wie fest.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.