Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 13.03.2017 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. SpVgg Heimstetten 12.03.17

Mit dem verdienten 4:0 Sieg gegen die Gäste aus Heimstetten können die Brucker Jungs einen gelungenen Rückrunden-Start bejubeln. Im Fokus stand aber der Schiedsrichter, der das Spiel wohl als One-Man-Show betrachtete. Nur ein Bruchteil der zehn gelben Karten war gerechtfertigt, drei Mann mussten das Feld vorzeitig verlassen.

In der ersten Halbzeit zeigten die Brucker Gastgeber, wer dieses Spiel unter Kontrolle hat, der Ball rollte sicher in den eigenen Reihen. Heimstettens Offensivbemühungen waren komplett erfolglos. Vor dem Gästetor häuften sich vor allem kurz vor der Pause die Chancen nach Standards, doch deren Keeper hielt seine Mannschaft noch mit guten Paraden schadlos.

Das Eis brach dann endlich Kapitän Johannes Holzbauer in der 69. Minute. Er stand goldrichtig als SpVgg-Keeper Christian Danner einen Schuss von Antonios Bellos nur prallen lassen konnte. Dieses absehbare 1:0 lies die Brucker kräftig jubeln. Beim zweiten Tor stand wieder der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Zuvor hatte er den Bruckern noch einen verdienten Strafstoß nicht gegeben und stattdessen eine Schwalbe gesehen. Dafür zeigte er in der 86. Minute unverständlicherweise auf den Elfmeterpunkt. Thomas Schwarzbauer trat wie gewohnt an den Punkt und verwandelte den Ball mit aller Ruhe straff und sicher im linken Eck.

In der Schlussphase nutzte „Edeljoker“ Kilian Emmerig dann noch zweimal die gelockerten Reihen und setzte mit einem Doppelpack den 4:0 Endstand.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.