Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 12.11.2018 | von Kilian Emmerig

Spielbericht VfB Forstinning III vs. SV Bruck 11.11.2018

Gleich zu Beginn drohte der SV Bruck durch ein paar schöne Aktionen dem Tabellenführer mächtig einzuheizen, doch ohne Resultate. Mit der Zeit stabilisierte sich die dritte Forstinninger Garnitur und übernahm ihrerseits das Spiel. Die vor das Gästetor getretenen Flanken schufen einige gefährliche Möglichkeiten. Eine davon nutzte Antonio Rebic in der 34. Minute, sein Gegenspieler versuchte zu hastig an den Ball zu kommen, eine Drehung des Stürmers und das 1:0 war festgezurrt. Wie fixiert das Ergebnis war, zeigte sich in der zweiten Hälfte. Der SV Bruck übernahm nun komplett das Spielgeschehen und drängte mit aller Macht auf den Ausgleich. Aber wie schon in den letzten Spielen fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss. Die Gastgeber liefen plötzlich viel hinterher und konnten den Spielfluss der Gäste nur durch Fouls im Mittelfeld stören. Der SVB verzweifelte jedoch weiterhin an seiner Abschlussschwäche, ob aus dem Spiel heraus oder nach Standards. Teilweise fehlten nur wenige Zentimeter, aber der Ball wollte nicht über die Linie. Der einzige Abschluss des VfB im zweiten Durchgang war sehenswert und erfolgreich, aber durch seinen späten Zeitpunkt nur noch eine Aushärtung des Ergebnis-Betons (Patrick Kauderer, 89.).

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.