Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 12.09.2016

Spielbericht SV Bruck vs. ASV Glonn II 11.09.16

Derbyzeit für die Brucker, man war zu Gast bei den Nachbarn aus Glonn. Zu Beginn probierte es der SV Bruck übermäßig viel über lange Bälle, nicht sehr optimal gegen die tief stehende Heimelf. Das wurde mit dem Verlauf der ersten Hälfte besser, man probierte vermehrt über flache Pässe die ASV-Abwehr zu knacken. Gefährlicher wurde es auch bei Einzelaktionen, wenn Antonios Bellos und Rafail Thymnioulas, Brucks griechisches Doppel, bis zur Grundlinie gingen und sich dann zum Tor hin arbeiteten. ASV-Keeper Andreas Niedermayer parierte bei mehreren Möglichkeiten aber sehr stark. Auch bei den Ecken auf den langen Pfosten bekam er in der Regel noch die Hand an den Ball und so lauerte Johannes Holzbauer dort umsonst. Wie bereits in den Spielen zuvor wollte sich keine Konsequenz im Abschluss einstellen.

Im zweiten Durchgang mangelte es dann anscheinend am Willen und an der Konzentration. Es ging deutlich weniger nach vorne als zuvor. Schwarzbauer versuchte im weiteren Verlauf mit mit ein paar Wechseln frische Impulse in der Offensive  zu setzen, während Glonn ebenfalls wechselte, allerdings um die eigenen Spieler zu entlasten und Zeit von der Uhr zu nehmen.

In der 90. Minute gab es dann den Nackenschlag für die Brucker, ein Fehlpass vor dem eigenen Tor und Glonns Markus Riedl bedankte sich. So ging das ASV-Konzept trotz an einer Hand abzählbaren Torchancen auf. Bei den Möglichkeiten in der Nachspielzeit war man dann zu schludrig und so konnte der SVB nicht mal einen Punkt festhalten. An diesem Spieltag fehlte die Ladung Kampfgeist und Konzentration, die letzte Woche den Sieg gebracht hatte. Den SV Bruck schlägt nur der SV Bruck könnte man meinen.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.