Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 11.09.2017 | von Kilian Emmerig

Spielbericht SV Bruck vs. Kirchheimer SC III 10.09.2017

Nach dem für die Moral wichtigen Auswärtssieg der Vorwoche startete Bruck auch in dieses Spiel mit viel Lust und Motiviation. Man bearbeite die Gäste-Defensive aus Kirchheim von allen Seiten und holte sich so viele Standardsituationen. Ecken wurden im Minutentakt geschlagen, mitunter sehr gefährlich, etwas Zählbares gab es aber erst in der 33. Minute. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld wurde der Klärungsversuch geblockt und Antonios Bellos verwandelte den Abpraller sicher zum 1:0. Weil man aber vor der Pause einen Gang zurückschaltete, kamen die Gäste zu mehr Offensiveaktionen und zu einem aus Brucker Sicht unnötigen Tor. Maximilian Uffinger nutzte gedankenschnell einen Torwart-Fehler und überköpfte diesen zum Ausgleich (43.).

Das wollte Bruck sich aber nicht gefallen lassen und legte bald nach der Pause wieder vor. Wie bereits zum ersten Tor eine Standardsituation, diesmal stieg Thomas Schwarzbauer völlig unbedrängt am Elfmeterpunkt in die Höhe und köpfte den Ball ins Tor (49.). Bellos hatte anscheinend Blut geleckt, er probierte es in der 66. Minute nach eigenen Angaben einfach mal, ließ an der Grundlinie alleine drei gegnerische Spieler inklusive Torwart alt aussehen und erhöhte auf 3:1. Unnötig spannend wurde es in den letzten zehn Minuten, nachdem die bis dahin zunehmend ratlos wirkenden Gäste einen schönen Spielzug mit einem Tor belohnten und nun nochmal anliefen. Die Heimelf wollte jedoch die Punkte, ließ den KSC nicht mehr ans Ruder und durfte sich nach Schlusspfiff auch entsprechend freuen.

« »

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.