Kategorie: Herren | Veröffentlicht: 03.10.2016

Spielbericht SV Bruck vs. SpVgg Höhenkirchen II 02.10.16

Deutlich besser war das Engagement der Brucker diese Woche. Die SpVgg-Heimelf hatte vorne so gut wie keine Chance. Doch der SVB brachte wie gewohnt in der Offensive ebenfalls nichts Zählbares zusammen. Gute Möglichkeiten hatte man aufgrund der Größenunterschiede bei Standards, der Ball ging aber nicht aufs Tor. Antonios Bellos lief ebenso einmal allein aufs Tor zu, setzte den Ball anschließend aber daneben. Dann kam in der 31. Minute ein SpVggler im Halbfeld zu einer Schussmöglichkeit und er zog ab. Über Keeper Sebastian Berger segelte Ball ins lange Eck und somit stand es überraschend 1:0 für die Gastgeber. Die beste Möglichkeit für Bruck hatte in Folge Bernhard Huber, aus nächster Nähe donnerte er den Ball volley direkt ans Kreuzeck. Zwei weitere Hereingaben vor das Tor waren für Kilian Emmerig zu schwierig zu kontrollieren.

Da Bruck im zweiten Durchgang mehr aufmachte, kamen die Höhenkirchner zu mehr Torraumsituationen, aber wirklich gefährlich wurde es selten. Bruck hatte wieder einige Möglichkeiten, auch der Heimtorwart hätte sich beinahe zwei Buden selbst eingeschenkt, wurde aber beide Male vom Innenpfosten gerettet. So richtig zwingend wurde der SVB allerdings nie, man kombinierte zwar schön und viel. Zu unter diesen Umständen brandgefährlichen Abschlüssen per Fernschuss kam es aber beispielsweise nie. Da es gegen Ende dann zeitlich knapp wurde, warf Bruck nochmal alles nach vorne. Eine wunderbare Möglichkeit per Kopfball wurde kurz vor Ende wieder nicht genutzt und so hieß es dann für den SV Bruck alle Zähler den Gastgebern zu lassen.

Inzwischen ist man trotz dem guten Saisonstart wegen abgegebenen Punkten wie hier und in Glonn sowie total verkorksten Spielen wie gegen Kirchheim und Hohenlinden im Tabellenkeller angelangt. Nun heißt es die Offensive schlagkräftiger zu gestalten und zu arbeiten, arbeiten, arbeiten!

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.