Kategorie: Herren2 | Veröffentlicht: 07.10.2018 | von Hans Hilger

Spielbericht SV Bruck II vs. TSV Ottobrunn III 07.10.2018

Nach einem bisher nur mäßigen Start in die Saison durfte die Truppe der Brucker Zweiten endlich den ersten Dreier einfahren. Und das trotz großer Umstellungen, da wieder Spieler aus der Reserve die Verletzten aus der Ersten auffüllen mussten. Leider war der Schiedsrichter nicht angetreten, so begann das Match mit zehn Minuten Verspätung unter Leitung vom Brucker Spieler Stefan Plattner, der seine Sache ordentlich erledigte.

Nach einer längeren Anfangsphase mit Abtasten und vielen technischen Mängeln beiderseits kam das Spiel nach 32 Minuten und zwei Wechseln von Trainer Hans Hilger ins Rollen. Tobias Riedl, eben eingewechselt, startete nach tollem Zuspiel von Lukas Schmid in die Gasse und ließ dem Ottobrunner Keeper mit einem trockenen Abschluss in die lange Ecke keine Chance. Das artistische Eigentor per Kopf von Quirin Ritterswürden beschäftigte das junge Team nicht lange. Chris Fink gab die Antwort und vollendete die Hereingabe von Wolfgang Mayer per Kopf zum 2:1 Pausenstand.

Nach dem Wechsel verhinderten die beiden guten Keeper weitere Treffer, bevor Bruck in der 63. Minute endlich das 3:1 erzielten. Der starke Juniorenspieler Tobias Riedl zeigte wieder seine Klasse und versenkte einen zu kurz abgewehrten Ball aus 20 Metern im langen Eck. Nun war der Bann gebrochen und das Spiel lief nur noch in Richtung Ottobrunner Kasten. Innerhalb von vier Minuten fielen drei blitzsauber herausgespielte Tore. Nach tollem Pressing im Mittelfeld wurde immer wieder das Anspiel auf Rechts gesucht. Die scharfen Hereingaben nutzten in der Mitte zweimal Chris Fink und einmal Filip Naumoski bis zum 6:1 Endergebnis. Die starken Mittelfeldspieler Lukas Schmid und Wolfi Mayer scheiterten knapp.

Zur Mannschaftsseite


Die Seite sv-bruck.de wurde gestaltet und programmiert von bYemma.